Allgemein

Konnten Sie finden, was Sie gesucht haben?

Mein Ehemann, der Karriere-Killer – warum sich die Karriereleiter in High Heels schwer(er) erklimmen lässt

Es ist wieder einmal Frauentag. Dieser eine Tag, an dem im Angesicht vollkommener Ernüchterung festgestellt wird, dass Gleichberechtigung nach wie vor ein Ideal zu sein scheint und die stetig wachsenden Bemühungen auf dem Weg hin zu dieser schlichtweg noch nicht ausreichen. Es ist der Tag, an dem weltweit mit lauter Stimme dazu aufgerufen wird, endlich nachhaltig etwas zu ändern, während sich an den übrigen 364 Tagen des Jahres der Alltagswahnsinn über die Problematik der ewigen Ungleichheit zu legen scheint.

Weiterlesen »
Pennies

Neues aus Entenhausen: Dagobert ist Billionär

wau. Seit Kindertagen wissen wir alle: Dagobert Duck ist die reichste Ente des Universums. Belief sich Ducks Vermögen, das im Goldspeicher auf dem Glatzen-kogel lagert, laut Walt Disney bislang auf 800 Millionen Thaler und 16 Cent, so dürfte Onkel Dagobert heute in „The World’s Billionares List“ aufgerückt sein.

Weiterlesen »

Welcome to the Show(room)!

Die Messetermine in der Kunstwelt sind gesetzt. Die Branche tickt im Rhythmus der jährlich stattfindenden Kunstmessen. Sie sind nicht nur feste Bestandteile des nationalen und internationalen Sehen-und-Gesehen-Werdens, sondern ein qualitativer Gradmesser dessen, was die einzelnen Galerien und Kunsthändler über das Jahr verteilt gesondert in Ihren Depots sammeln, um sich damit unter anderem in London, Basel und Maastricht zu präsentieren.

Weiterlesen »

Bananenbrot-Fieber, Jogginghosen-Shaming und Corona-Laziness – wie produktiv muss eine Pandemie sein?

Es ist Bananenbrot Nummer 11, dessen himmlisch-süßer Duft mir durch mein Instagram-Feed und meine obligatorische Schutzmaske in der Nase zu kribbeln scheint. Einer meiner abonnierten Accounts züchtet seit des Lockdowns Pflanzen in kleinen Marmeladengläsern, abgeschlossene Öko-systeme, die sich dank ihres perfekten ökologischen Gleichgewichts selbst gießen. Sogenannte Influencer, die Marketing-Perlen des zwanzigsten Jahrhunderts, halten grinsend Smoothies in allen Farben des Regenbogens in die Kamera, während im Hintergrund noch Farbeimer und Malerrollen, Überbleibsel des Projektes „Home DIY 2020“ auf ein produktives Wochenende verweisen.

Weiterlesen »

Mensch und Technologie, Teil II:

Sie grüßt. Sie lächelt. Sie fragt der Eintretenden höflich nach seinem Namen, seiner Herkunft und dem Anliegen seines Besuches. Ihre Haare sind hochgesteckt, die Nägel lackiert, sie trägt ein geblümtes Kleid. Sie sagt ihr Name sei Claire, der Chef sei aktuell noch in einem Termin, doch auf dem langen Canapé in der Eingangshalle ließe es sich gut warten. Sie deutet auf ein schmales Sofa direkt neben der Eingangstür. Dann blinzelt sie. Sie lächelt dem Besucher noch einmal höflich zu. Sinkt sie zurück in den Stuhl hinter und starrt auf den Bildschirm vor ihr. Die Augen leer, das Lächeln eingefroren.

Weiterlesen »

Ein erstes Jubiläum – 5 Jahre OWNLY

Wer Kinder hat, der kennt das Gefühl: wo ist die Zeit geblieben? OWNLY wird 2020 fünf Jahre alt. Den genauen Geburtstag festzulegen, ist nicht ganz einfach: ist es die Unterzeichnung der GmbH-Gründung, die Eintragung im Handelsregister, der Einzug in das Büro im Hamburger Schanzenviertel oder doch der Beginn der Arbeit an der App OWNLY? Richtig los ging es, gefühlt zumindest, im Herbst 2015 mit der operativen Arbeit an unserem ersten Produkt, der OWNLY App.

Weiterlesen »
Dirty Hands

Mensch und Technologie, Teil I:

Bereits heute ist alt nicht mehr weise. Nicht mehr klug und lebenserfahren, nicht mehr allwissend. Nur noch alt. Wer es heute nicht ist, wird es morgen sein. Oder übermorgen.

Weiterlesen »

Vergangenheit trifft Zukunft: Behind the Scenes of a Start-Up

In der Vergangenheit haben wir bereits das eine oder andere Mal von den Herausforderungen berichtet, die es mit sich bringt, klein zu sein. Klein im Sinne von jung. Klein im Sinne von innovativ und neu und im Sinne eines Start-Ups, welches sich im Markt erst noch positionieren und behaupten muss.

Weiterlesen »

Female Leadership und das Warum hinter dem Wow

Beginnen wir mit einem Experiment: Schätzen Sie einmal den weltweitenAnteil der Länder, die der Führung durch ein weibliches Staatsoberhauptunterliegen. Nicht rechnen, nicht recherchieren, einfach nur aus demBauch heraus raten.

Weiterlesen »
Time to go home!

PSD2 – besser als die Gurkenkrümmungsverordnung

Dass von der EU in regelmäßigen Abständen weltbewegende Entscheidungen getroffen werden, sind wir ja gewohnt. Dass wir von diesen als Endkunde auch etwas zu spüren bekommen, ist jedoch eher eine Seltenheit.
Stichwort „Gurkenkrümmung“: Die ehemalige Verordnung Nummer 1677/78 aus dem Jahr 1989 gilt bis heute als Symbol für den Regulierungswahn, mit welchem die Europäische Union in teils absurd scheinende Bereiche unseres täglichen Lebens als EU-Bürger einzugreifen scheint.

Weiterlesen »
desk globe on table

Fortschritt für globale Gipfel: Mit effektiver Vermittlung zu multilateralen Erfolgen

Der Erfolg der Fridays-for-Future Bewegung legt den Finger in die seit Jahrzehnten offene Wunde der Klimapolitik – obgleich der immanenten Herausforderungen und unseres jahrelangen Wissens um die kommende Krise, bewegt sich die Politik auf nationaler sowie internationaler Ebene nur sehr langsam. Immer sind dabei Verhandlungen zwischen mehreren Parteien im Spiel, ob es sich um die deutsche Koalitionsebene, die Ministeriumsvertreter im europäischen Rat oder die fast 200 Länder bei den jährlichen Klimaverhandlungen der UN handelt. Die immer lauter werdenden Proteste der SchülerInnen und anderer Aktivistengruppen laufen dabei zentral auf eine Forderung hinaus: Handelt endlich anstatt aneinander und an uns vorbei zu verhandeln!

Weiterlesen »

Sonne, Strand und Sponsoring: Die OWNLY-App bei den Deutschen Beachhockey Meisterschaften an der Ostsee

Im Frühjahr berichteten wir von unserer ersten Guerilla-Marketing-Aktion: Einer Rallye durch die Natur Schleswig Holsteins im goldenen Jaguar mit OWNLY Schriftzug. Passend zu der Farbe unseres Rallye-Fahrzeugs brachten wir auch einen strahlenden Pokal mit zurück in unser Hamburger Büro. Der Kampfgeist war nun geweckt und unsere Pokalsammlung sollte zukünftig noch Zuwachs erhalten.

Weiterlesen »
black tunnel interior with white lights

Repeating the revolution– über die Schnittstellen historischer Vergangenheit und digitalisierter Zukunft

Man sagt, jene, die nicht aus der Vergangenheit lernten, seien dazu verdammt, sie zu wiederholen. Verdammt. Wiederholen. Dies klingt nicht gerade nach einer glorreichen Zukunft, scheint diese doch für immer im Schatten einer schaurigen Vergangenheit zu stehen. Doch weshalb ist der Terminus des Vergangenen bis heute vielerorts so neagtiv konnotiert, obwohl es doch den Grundstein für unser Heute und das Morgen unserer Kinder legt?

Weiterlesen »
Autumn food prep with Cangshan Cutlery.

Vom Balancieren auf des Messers Schneide – über die konkurrierenden Positionen von Original und Kopie in der Welt der Wirtschaft

Höher, schneller, weiter: In einer sich stetig im Wandeln befindlichen Welt stehen Kunden und Unternehmen in immer kürzer werdenden Zeitabschnitten teils unerwartet vor einer Reihe neuer Herausforderungen. Jeder Paradigmenwechsel – welcher sich heute schneller als jemals zuvor ereignet – zieht auch zahlreiche neue Problemstellungen und Bedürfnisse nach sich, denen es sich zu stellen gilt.

Weiterlesen »
brown and black turtle in water

Von der Schildkröte zum Millionär- wie das legendäre System des Turtle Tradings den Börsenhandel revolutionierte (und was wir daraus lernen können)

Die Tierwelt hat bereits des Öfteren im Rampenlicht des OWNLY-Blogs gestanden: Vor einigen Wochen berichteten wir über Experimente, welche Affen als erfolgreichere Börsenhändler identifizierten, als ihre menschlichen Verwandten, oder über quietschbunte virtuelle Krypto-Kätzchen. Doch nun gesellt sich ein weiterer Vertreter zum hauseigenen OWNLY-Zoo: Die Schildkröte, lateinisch: testudo graeca, englisch: turtle.

Weiterlesen »
man wearing grey notched-lapel suit jacket

Frauen wollen keine Millionäre mehr – und was das für die Vermögensverwaltung bedeutet

Es gab sie tatsächlich: Kurse, in denen Frauen lernen konnten, wie sie sich ihren Millionär „angeln“ und somit die Wahl ihrer Kleidung oder der kulturellen Abendveranstaltung zu ihrer einzigen Sorge für die Zukunft machen. Bis vor knapp 20 Jahren bat das New Yorker Mechanics Institute ein Seminar mit dem Titel „How to marry rich“ an. Unbestritten, dass die Einrichtung heute vergebens nach Teilnehmerinnen suchen würde. Denn entgegen des Klischees, wünscht sich die Mehrheit der Frauen heute keinen reichen Mann mehr, der für sie sorgt. Im Gegenteil: Die Frau von heute möchte finanzielle Unabhängigkeit und selbstständige Vermögensverwaltung.

Weiterlesen »
black Gucci leather shoulder bag

Handtaschen als richtige Vermögensanlage – Wie Frauen aus ihren Interessen Kapital schlagen

Was früher ein hübscher Gebrauchsgegenstand war, gilt heute bereits für einige als ernstzunehmende Assetklasse. Handtaschen sind mehr als stilvolle Accessoires und werden bei Auktionen mittlerweile wie Kunstgegenstände gehandelt. Die tiefe Verbindung von Frauen zu ihren Handtaschen ist nicht unbegründet, das Lieblingsaccessoire ist mehr als ein hübscher Alltagsbegleiter.

Weiterlesen »

Erst eine ganzheitliche Vermögensübersicht ermöglicht eine gute Vermögensallokation

Über die Bedeutung der Anlagestrategie auf den Anlageerfolg ist schon viel geschrieben worden. Einigkeit besteht darin, dass die Anlagestrategie inklusive der taktischen Allokation für das langfristige Rendite/ Risiko-Verhältnis eine herausragende Bedeutung hat. Dagegen ist die Auswahl von Einzeltiteln für die Höhe der Gesamtrendite weniger ausschlaggebend.

Weiterlesen »
Louis Vuitton signage

Handel im Wandel: Der Luxus erobert das Netz

Die Zeiten, in denen passionierte Luxus-Uhren-Liebhaber weit durchs Land reisen mussten, Oldtimer-Fans sich schon über Verschiffungskosten Gedanken machten, bevor sie ihr nächstes Schmuckstück überhaupt begutachten konnten oder die stilbewusste Dame ihre neue Handtasche aus feinstem Leder nur aus dem Italien-Urlaub mitbringen konnte, sind lange vorbei. Der Handel mit Luxusgütern hat eine neue, globale Dimension bekommen und die Distribution der edlen Güter vollständig revolutioniert.

Weiterlesen »
Bleiben Sie auf dem neusten Stand

Erhalten Sie als Erste(r) News zu OWNLY, unseren Produkten, zu den Fintech Highlights sowie Neuigkeiten zu den Kapitalmärkten.